Testbericht: Madden NFL 08

Wieder einmal ist ein Jahr vorbei, wieder einmal wirft Electronic Arts eine neue Version des bekannten American Football-Spiels der Madden-Reihe auf den Markt. Bereits zum Launch der Wii-Konsole war die 07er Version im Handel erhältlich und unterschied sich enorm von den Versionen der übrigen Plattformen, nicht zuletzt durch die neuartige Steuerung. Madden NFL 07 erreichte durchweg solide Wertungen, erhielt allerdings auch einige schlechte Kritiken in manch technischer Hinsicht. Kann das neue Madden NFL 08 für die Wii diese Fehler nun endgültig vom Spielfeld fegen und inwieweit wurde das Gameplay verbessert, sodass sich auch diesmal ein Kauf rechtfertigt? Wir versuchen Licht ins Dunkel zu bringen mit unserem Spieletest zur bisherigen Football-Referenz.

Helm aufsetzen und ab ins Getümmel!

Madden NFL 08 ist der aktuellste Titel der mittlerweile 18 Jahre alten Serie. In der 07er Wii-Version versuchte EA erstmals vom bis dato altbekannten und kaum mit Kritik behafteten Gameplay abzuweichen, indem man sich die Eigenheiten der Wii-Steuerung zu Nutze machte. Somit hieß es nicht mehr Knöpfe drücken, sondern mit dem Controller-Duo schwungvoll zu agieren. Hierdurch erhielt das Madden-Game ein völlig neues Spielgefühl, jedoch musste man sich auch auf einige Dinge beschränken, da nunmal nicht mehr die Fülle an Aktionstasten wie auf herkömmlichen Controllern zur Verfügung stand. Dennoch, Madden NFL 07 wusste zu überzeugen und konnte vor allem Football-Neulinge begeistern, da die Steuerung doch um einiges simpler und intuitiver ausgefallen war. Auf diesem durchaus erfolgreichen Wii-Debüt baut nun die 08er Version auf und versucht durch neue Spielmodi, ein paar neue Features sowie einer leicht veränderten Steuerung aufzutrumpfen. Grundsätzlich lässt sich an dieser Stelle auch schon vorwegnehmen, dass EA dies durchaus gelungen ist! Aber leider ebenfalls zu erwähnen ist, dass einige altbekannte technische Mängel geblieben sind in der neusten Version. Dazu aber später mehr.

Die Steuerung für Jedermann

Absolut neu in Madden NFL 08 ist der sogenannte „Family Play“-Modus. Dahinter verbirgt sich nichts anderes, als eine stark vereinfachte Steuerung, die ohne Nunchuk auskommt und lediglich eine Wii-Remote voraussetzt. Wer die 07er Version gespielt hat weiß, dass der Analogstick verwendet wird, um die Spielfiguren auf dem Feld zu bewegen. Dies ist auch bei 08 nicht anders und für den „Family“-Mode heißt dies logischerweise: Laufen ist nicht – zumindest nicht für den menschlichen Spieler. Die Laufwege übernimmt nämlich komplett der Computer. Einzig notwendig sind Schwung-Bewegungen zum Passen sowie zum Tackeln. Mit dem Steuerkreuz können die taktischen Ausrichtungen gewählt werden. Das war es dann aber auch schon. Somit ist in jedem Fall für Jedermann ein Spielen des Titels möglich, ohne sich im umfangreichen Regelwerk der Sportart auszukennen.

Die „normale“ Steuerung für alle Football-Kenner und Core-Gamer ist relativ komplex. Zwar wird auch hier viel mit Remote-Bewegungen gemacht (Passen, Tackeln, Schießen), jedoch füllt die Erklärung der Kontrolle des Spiels stolze fünf Seiten im Handbuch, sodass wir hier an dieser Stelle auch nicht näher darauf eingehen möchten. Was jedoch neu bei Madden NFL 08 und somit erwähnenswert ist, ist die neue „Read and React“-Option, die PS2- und Xbox360-Spielern bereits bekannt sein dürfte. Mit dieser Funktion lässt sich in Form von Symbolen ablesen, welche individuellen Fähigkeiten ein jeder Spieler auf dem Spielfeld besitzt. Durch diese Option ist es erfahrenen Spielern nun möglich, viel besser auf die Taktik des Gegners zu reagieren. Das Raten der Spielzüge hat also nun ein Ende und verleiht dem Spiel somit deutlich mehr Tiefgang. Aber keine Sorge, wer ohnehin nicht so konform mit American Football ist und sich überfordert fühlt, der kann das „Read and React“-System auch völlig außen vor lassen und Madden NFL 08 genauso spielen wie seinen 07er Vorgänger.

Der Spielumfang

Madden NFL 08 bietet wie man es gewohnt ist eine große Auswahl an Mannschaften, durch die NFL-Lizenz zum einen die kompletten Teams der US-amerikanischen Liga, aber darüber hinaus stehen auch diverse historische sowie Fantasy-Teams zur Auswahl. Was die deutschen Football-Fans freuen wird, ist die Integration einiger bekannter Teams aus Deutschland wie z.B. die Cologne Centurions oder auch Frankfurt Galaxy, um nur zwei zu nennen.
In Sachen Spielmodi gibt es ebenfalls eine große Auswahl für den Spieler. Wer mal eben schnell ein kleines Spielchen starten will, der nutzt die „Play now“-Option. Hier kann man direkt einsteigen, lediglich die Teams auswählen und schon geht es auf den Platz. Im „Practice“-Mode gilt es, erst einmal einen Einstieg ins Spiel zu erhalten. Neben der Möglichkeit die grundlegenden Regeln zu erlernen, lässt sich hier in vielen unterschiedlichen Übungen die Steuerung von Madden NFL 08 erlernen. Und was wäre ein Wii-Spiel ohne Minispielsammlung? Ok, darüber lässt sich jetzt sicherlich streiten, aber auch EA verpasste dem Football-Spiel einen Partymodus, in dem entweder simple Football-Spielchen gegeneinander gespielt werden können wie z.B. ein „2on2″, aber auch ein witziges Quiz-Modus lädt ein, das Football-Fachwissen unter Beweis zu stellen. Kernpunkt des Titels ist und bleibt jedoch der „Superstar“-Modus. Hier wird zuerst ein Spieler ganz nach Belieben im Editor erstellt um dann danach einen fähigen Agenten zu suchen. Anschließend muss dafür gesorgt werden, dass eine effiziente Öffentlichkeitsarbeit geleistet wird um die Karriere in Schwung zu bringen. Am Ende steht das Ziel in die berühmte „Hall of Fame“ zu gelangen. Aber bis es soweit ist, müssen erst noch Trainings und natürlich Spiele möglichst erfolgreich absolviert werden. In diesem Modus kann sich der Spieler wirklich unzählige Stunden vor die Wii setzen, denn Zeit sollte man hier definitiv mitbringen.
Ebenfalls umfangreich aber nicht ganz so zeitintensiv ist der „Franchise“-Modus, in dem es weniger um einen einzelnen Footballspieler geht, sondern vielmehr ein Team gemanagt werden muss. Dabei gibt es ebenfalls zahlreiche Optionen wie z.B. der Ausbau des Stadions, die Zusammenstellung des Teams, die Gestaltung des Team-Logos und viele weitere Details. Dieser Modus dürfte den Spielern der 07er Version auch sehr vertraut sein. Hier gab es nämlich bis auf ganz wenige gestalterische Details kaum Änderungen.
Sehr überraschend spendierte EA dem Titel einen Onlinemodus, auf den übrigens nirgends auf der Verpackung hingewiesen wird. Um diesen zu nutzen ist zunächst eine kostenlose Registrierung bei Electronic Arts notwendig, die aber recht einfach und schnell durchzuführen ist. Danach begrüßt den Spieler die Lobby, in der nach Gegnern im World Wide Web gesucht werden kann. Nach einem absolvierten Match lässt sich der Gegenspieler in eine Buddy-Liste eintragen und kann bewertet werden. Auch ist die Möglichkeit eines Chats geboten, jedoch beschränkt sich dieser auf ca. 20 vorgefertigte Sätze, was ein wenig schade ist. Ansonsten lässt sich in der Online-Lobby in einen Ticker sowie in eine Ladder einsehen. In unserem Test funktionierte der Ablauf des Onlinematches ohne nennenswerte Probleme. Auch der Verzicht auf das Freundescodes-System zeigt, dass man auf der Wii Onlinespiele auf herkömmliche Weise arrangieren kann.

Grafik und Sound

In Sachen Optik ist Madden NFL 08 ein zweischneidiges Schwert. Zum einen sehen die Spieler, deren Helme samt Lichtreflexionen sowie das Spielfeld und die darum positionierten Ergänzungsspieler sowie Offiziellen wirklich sehr gut aus, so schlecht widerum wurde alles weitere jenseits des Spielfeldes gestaltet. Hier blickt man in ein matschiges Farbfeld, welches überhaupt nicht zur restlichen optischen Qualität passt. Ein wenig mehr Details sowie Schärfe wäre durchaus angebracht gewesen.
Der Sound des Titels ist wirklich gelungen. Hier rocken diverse Gitarrensongs oder es ertönen knackige Beats durch die Lautsprecher der Anlage. Wie gewohnt greift EA hier auf lizenzierte Musik von Künstlern zurück, die teils auch nicht unbekannt sein dürften. Auf jeden Fall sorgen die Songs für die richtige Stimmung im Spiel. Die übrige Soundkulisse wird hauptsächlich durch die beiden Kommentatoren Al Michaels und John Madden bestimmt, die mit ihren (englischen) Anmerkungen und Unterhaltungen immer die passenden Worte zur richtigen Situation parat haben – wirklich gelungen!

Fazit

Madden NFL 08 ist definitiv mehr als nur ein Update der 07er Version. Die ohnehin schon gelungene Steuerung wurde nochmals leicht optimiert und bietet durch den „Family Play“-Modus nun auch die Möglichkeit, Nicht-Kenner des Genres auf eine Runde einzuladen. Die beiden umfangreichen Modi „Franchise“ sowie „Superstar“ können stundenlang vor die Konsole fesseln, sofern man sich denn für diese Sportart interessiert. Die Integration des „Read and React“ verleiht, wie schon angesprochen, eine enorme Spieltiefe, die der Vorgänger noch nicht aufweisen konnte. Aber auch mit den Minispielen lassen sich mit bis zu drei Freunden kurzweilige Football-Momente erleben. Als Sahnehäubchen gesellt sich der Onlinemodus hinzu, der für eine gelungene Abwechslung sorgt und sicherlich Anreiz bietet, sich mit Spielern auf der ganzen Welt messen zu können.
Negativ anzumerken sind jedoch ein paar technische Mängel wie beispielsweise diverse Clippingfehler, die bereits in der 07er Version zu sehen waren. Auch wurde die 08er Version wie der Vorgänger immer noch nicht lokalisiert, sodass Englisch-Kenntnisse zwingend erforderlich sind. Auch sollte man beachten, dass die Wii-Version nicht ganz so viele Kontrollmöglichkeiten bietet wie die übrigen Plattformen. Aber dafür gibt es nunmal ein völlig anderes Spielerlebnis durch die Bewegungssensoren, was dieses Manko vielleicht ausgleichen kann. Ebenfalls negativ aufgefallen ist die Kontrolle der Spieler durch die CPU im „Family Play“-Modus. Hier lassen sich die Laufwege der Figuren nur selten logisch nachvollziehen.
Nichtsdestotrotz – insgesamt lässt sich feststellen, dass Madden NFL 08 auch auf der Wii eine Referenz und somit ein absolutes Muss für alle American Football-Fans darstellt und natürlich auch für diejenigen, die es noch werden wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Packshot Madden NFL 08

Madden NFL 08

Release: 06.09.2007
Publisher:
Entwickler:
Anzahl Spieler: 4
USK: