Zubehörtest: HD Component Cable

Einige Wii Besitzer dürften bereits einen LCD- oder Plasmafernseher bei sich zu Hause stehen haben. In solchen Fällen lässt sich das Bildsignal durch einen Komponenteneingang verbessern. Für diese Verbindung braucht man nur noch das richtige Kabel, wie zum Beispiel das „HD Component Cable“ von BigBen Interactive, welches wir in diesem Fall für euch testen möchten.

Produktbeschreibung

Das Kabel kommt robust verpackt daher und wirkt von der Verarbeitung her auch sehr hochwertig. Es fängt mit dem Anschluss für die Wii an und endet in fünf Chinch Anschlüssen: Drei davon sind für das Bild (Rot, Grün und Blau) und zwei übertragen den Ton (Rot und Weiß). Insgesamt ist das Kabel 2,5 Meter lang und sollte definitiv bei den meisten Spielern ausreichen. Anders als die anderen Verbindungskabel der Wii ist das Kabel in weiß gehalten.

Vorteile

Die Anschlüsse sind zu allen TVs, Plasma- und LCD-Fernsehern, HDTVs und Rückprojektoren kompatibel, die den nötigen Anschluss besitzen. Dadurch ist ein Bildsignal in 480p möglich, welches im Gegensatz zu üblichen SCART- und RGB-Kabeln mehr Kontrast, sattere Farben und durch die Vollbilder (Progressive Scan) weniger Flimmern bietet.

Der Sound ist bei einem Anschluss an eine Soundanlage auch besser als über den Fernseher.

Der Vergleich

Im Internet sind Komponenten Kabel für die Wii schon für unter $10 zu haben. Wir machen den Vergleich: Wie weit unterscheidet sich das BigBen „HD Component Cable“ Kabel von dem billigen NoName Produkt?

1. Die Kabel sind besser abgeschirmt
Bei Gegenüberstellung fällt sofort auf, dass die BigBen Kabel mindestens 50% dicker sind, was dem Spieler eine bessere Abschirmung garantiert.

2. Die Gesamtlänge
Mit den 2,5 Metern ist das BigBen Kabel noch gut ein Viertel länger. Das kann von Vorteil sind.

3. Materialunterschiede
Die Chinch-Stecker sind beim BigBen Kabel vergoldet. Das soll bei der Verbesserung des Bildsignals helfen.

4. Das Bildsignal
Im direkten Vergleich empfinden wir das Signal des BigBen Kabels als schärfer und kontrastreicher. Allerdings ist der Unterschied zum LowBudget Kabel im Vergleich zu einem Scart Signal sehr gering.

Virtual Console Probleme

Durch ein Komponentenkabel kann es zu Schwierigkeiten mit der Virtual Console kommen. Da hier ein 240p Signal ausgestrahlt wird, gibt es mit einigen Fernsehern Probleme.

Fazit

Im Prinzip hat BigBen das Kabel mit allen Dingen ausgestattet, die es für ein qualitativ hohes Bildsignal braucht. Wer den entsprechenden Anschluss am eigenen Fernseher besitzt, sollte sich unbedingt ein Komponentenkabel besorgen.
Was bleibt im Vergleich zum Original Nintendo Kabel und dem LowBudget Kabel aus China zu sagen? Die Bildqualität ist im Großen und Ganzen zwar gleichwertig, allerdings warten bei den anderen Kabeln ein lächerlich hoher Preis (Nintendo) oder zwei bis drei Wochen Lieferzeit zuzüglich Versandkosten (NoName) auf den Spieler.
Wenn man die Komponenteneingänge am Fernseher mit einer XBox360 oder ähnlichem bereits belegt hat, kann man alternativ sicherlich noch auf ein „RGB AV Cable“ zurückgreifen, welches wir auch für euch getestet haben. Mit dieser Lösung gibt es dann auch keine Probleme mit der Virtual Console. Allerdings wird hier das Bild dann in 480i ausgestrahlt!
Letztendlich kann ich euch zwar nicht garantieren, dass ihr mit dem Big Ben-Kabel das 100% beste Bild aus eurer Wii rausholt, aber enttäuschen wird es euch nicht. Preis/Leistungsverhältnis ist denke ich mal optimal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.