Testbericht: Tetris Party Deluxe

Bereits seit 25 Jahren zieht der Puzzlespiel-Klassiker Tetris zahlreiche Spieler in seinen Bann. Das wird sich auch mit dem neusten Titel für die Wii nicht ändern.

Wo bleibt der lange Stein?

Tetris ist ein Urgestein der Videospielgeschichte und begeistert auch heute noch, obwohl sich das grundlegende Spielprinzip kaum verändert hat. Das trifft nun auch auf Tetris Party Deluxe – die erweiterte Fassung des WiiWare-Spiels Tetris Party – zu. Doch neben dem klassischen Modus in dem ihr mit verschiedenen herunterfallenden Steinen Reihen bilden müsst, gibt es auch noch einige Abwandlungen, die etwas Abwechslung ins Spiel bringen. Hierbei fallen insbesondere die Modi Feldkletterer, Schatten, Levelrenner und Bombliss auf.

In Feldkletterer muss ein kleines Männchen mit Hilfe der Tetriminos einen Weg nach oben finden. Dabei ist zu beachten, dass die Spielfigur immer nur ein Feld hochklettern kann und möglichst nicht unter den Steinen begraben werden sollte. Unterwegs müssen alle Fahnen auf dem Spielfeld eingesammelt werden, bevor das Ziel aktiviert wird. Alternativ kann die Option Everest aktiviert werden, wodurch es darum geht, das Männchen so hoch wie möglich klettern zu lassen.
Schatten ist relativ simpel zu verstehen. Auf dem Spielfeld ist ein grauer Schatten zu erkennen. Dieser muss nun mit Steinen gefüllt werden, wobei drauf zu achten ist, dass keine Steine außerhalb des Schattens liegen bleiben. Schafft ihr es den gesamten Schatten innerhalb des Zeitlimits zu füllen, gilt das Level als beendet. Die Punktzahl wird dabei durch die Genauigkeit des Bildes, also wie viele Steine über den Schatten hinausragen, bestimmt.
Wie schon Feldkletterer, kann auch Levelrenner in einem Unendlich-Modus gespielt werden. Ziel ist es einen Tetrimino, der je Level abweicht, durch einen Hindernisparcours von oben nach unten zu lenken. Ist Abgrund an, zählt die Zahl der bewältigten Reihen, andernfalls müsst ihr das Ende des Levels erreichen.
Von den vier besonderen Modi dürfte der Bombliss-Modus der gewöhnlichste sein. Wie bereits im normalen Tetris gilt es Linien aufzulösen, um genau zu sein muss ein All Clear erzielt werden. Das Besondere daran sind die an den Tetriminos hängenden Bomben. Diese werden durch das Auflösen von Reihen in denen sie vorkommen zur Explosion gebracht, wodurch sich die Steine in der nähe auflösen. Vollständige Reihen ohne Bomben bleiben im Spiel und werden nicht wie üblich aufgelöst.
Zusätzlich zu diesen Tetris-Varianten gibt es die vom Gameplay her klassischen Einzelspielermodi Marathon, Gegen den Computer, Sprint und Meister-Modus. Außerdem steht noch ein Anfänger-Tetris zur Verfügung.

Gerade die verschiedenen Modi bringen Abwechslung in die Tetris-Welt und der alte Suchtfaktor tritt auch bei Tetris Party Deluxe schnell wieder auf. Selbst Kennern der WiiWare-Version des Titel wird mit einigen der Spielmodi etwas neues geboten.

Mehrspielerspaß

Wie das Party im Namen bereits vermuten lässt, enthält Tetris Part Deluxe auch einen Mehrspielermodus. In verschiedenen Varianten von Tetris könnt ihr entweder zu zweit oder zu viert gegeneinander antreten. Solltet ihr nicht genügend Mitspieler finden übernimmt die KI die Kontrolle über die restlichen Spieler.

Zur Verfügung stehen viele bereits aus dem Einzelspielermodus bekannte Tetris-Abwandlungen, aber auch einige speziellere. Zu den bereits bekannten zählt der normale VS-Kampf (auch als Auto Handicap verfügbar), VS Feldkletterer, VS Schatten, VS Levelrenner und VS Sprint (ebenfalls auf Wunsch mit Auto Handicap). Des weiteren könnt ihr zu zweit ein Co-Op Tetris starten oder zu viert in zwei Teams gegeneinander antreten. Dazu kommen dann noch Duellflächen und Heiße Linien. Während in ersterem mittels der Tetriminos abwechselnd leere Felder abgegrenzt werden müssen, um so eine bestimmte Gesamtfläche zu erreichen, heißt es in Heiße Linien an bestimmten, markierten Stellen des Spielfeldes Reihen verschwinden zu lassen.

Als weiteres Schmankerl steht auch ein Online-Modus bereit. In diesem könnt ihr sogar gegen Besitzer der WiiWare-Version antreten. Allerdings steht hierbei lediglich ein normales VS-Spiel zur Verfügung. Die zahlreichen Offline-Modi bleiben Spielern an einer Konsole vorbehalten. Hier hätten die Entwickler deutlich mehr raus holen können. Insgesamt bringt der Mehrspielermodus aber einiges an Spaß, wenn sich denn alle Spieler für die ein oder andere Tetris-Partie begeistern können.

Wiimote, Wheel und Balance Board

Die Steuerung von Tetris Party Deluxe ist weit gehend klassisch ausgefallen. Gespielt wird mit quergehaltener Wiimote. Mit dem Steuerkreuz werden die Steine bewegt, während 1 und 2 für das Drehen der Blöcke verantwortlich sind. Mit A wird ein Stein zurückgelegt, was an einigen Stellen sicher Hilfreich ist. B kommt letztlich nur im Kampf gegen die KI oder Mitspieler zum Einsatz, da hiermit die wahlweise deaktivierbaren Gegenstände eingesetzt werden. Trotz aller Klassik gibt es auch einige Besonderheiten. So lässt sich Levelrenner auch mit dem WiiWheel steuern. Dabei ist allerdings einige Eingewöhnungszeit nötig, da es Anfangs etwas seltsam wirkt, die Steine mit einem Lenkrad zu bewegen. Insgesamt funktioniert aber auch diese Variante und ist lediglich Geschmackssache. Anders verhält es sich da mit der Balance Board Steuerung. Diese ist leider nicht geglückt und bringt kaum Spaß.

Schlichtheit und Dudelklänge

Wer erwartet bei einem Tetris schon wirklich ausufernde Grafikgenüsse? Eigentlich niemand. Und so ist es dann auch bei Tetris Party Deluxe. Die Optik ist recht schlicht und einfach gehalten. Nicht einmal die Hintergründe können mit großer technischer Raffinesse oder besonderen Effekten überzeugen. Aber es ist eben ein Tetris und viel darf dort nicht erwartet werden.
Ähnliches gilt für den Sound. Die Musik geht vollkommen in Ordnung, ist aber auch nichts besonderes. Schön ist aber, dass sie sich bei höheren Levels der Geschwindigkeit der Steine anpasst.

Fazit

Tetris Party Deluxe ist ein klassisches Tetris, das noch einige Varianten des Puzzlespiels zu bieten hat und damit für einige Abwechslung sorgt. Dadurch macht das Spiel deutlich länger Spaß, als vielleicht angenommen wird, bleibt aber trotzdem auch weiterhin eher Tetris-Fans zu empfehlen. Der enthaltene Multiplayer-Modus ist eine erfreuliche Sache, da sogar Neulinge kaum ein Problem mit dem Tetris-Spielprinzip haben sollten, wodurch ein schneller Einstieg kein Problem darstellen dürfte. Dadurch entstehen schnell kleine und spaßige Runden mit bis zu vier Spielern. Schade ist allerdings, dass der Online-Modus der Art limitiert wurde. Hier wäre eine größere Auswahl an Spielmodi schön gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Packshot Tetris Party Deluxe

Tetris Party Deluxe

Release: 03.09.2010
Publisher:
Entwickler:
Anzahl Spieler: 6
USK: