Hands-On: Tomb Raider: Anniversary

Lara Croft gibt ihr Debüt auf der Wii in Tomb Raider: Anniversary. Das Spiel wurde mit einigen Extras ausgestattet, um die innovative Steuerung mit einzubeziehen. Auf der Games Convention konnten wir unsere Hände anlegen und selber in die Rolle von Lara schlüpfen.

Lara goes Wii!

Spielen konnten wir das Tutorial-Level, in dem wir einen guten Eindruck von der Steuerung erhalten konnten. Gesteuert wird mit dem Analogstick. Der A-Knopf ist für das Springen und der B-Knopf für das Schießen zuständig, wobei mit dem Z-Knopf Gegner anvisiert werden können. An manchen Stellen im Spiel sind Haken in der Decke angebracht, die während des Sprungs per Nunchuk-Schlagen mit dem Lasso erreicht werden können. Danach baumelt Lara und kann per Analogstick in Schwung gebracht werden, sodass weit entfernte Stellen erreicht werden können.

Besonderheiten

An diversen Rätselstellen wurde die Wii-Remote besonders eingebunden. In unserem Tutorial-Level z.B. musste man einen Code für eine verschlossene Türe knacken, indem man zuvor eine Tafel von Staub befreien musste. Hier wurde aus der Remote ein Staubpinsel, sozusagen. Die freigelegten Symbole mussten dann auf ein Papier übertragen werden in altbekannter Abpausmanier. Danach muss an anderer Stelle dieser Code an einer Tafel mit drehbaren Teilen korrekt eingestellt werden, wobei man auch hier wieder per Remote die Drehbewegungen durchführen muss.

Die Optik

Grafisch ist Tomb Raider sicherlich kein Meilenstein in der Wii-Geschichte sondern eher unteres Mittelmaß. Das Leveldesign des Tutorial-Levels war auch eher minimalistisch gehalten und mit nur wenigen Gegner ausgestattet. Wie genau aber die weiteren Level ausschauen, dass können wir erst nach Erhalt unseres Rezensionsexemplars berichten.

Fazit / Prognose

Tomb Raider: Anniversary hat interessante Ansätze und macht Lust auf mehr. Aus technischer Sicht hingegen war das, was wir sehen konnten, noch eher mager. Nichts desto trotz, wir sind gespannt auf den Titel und auf die Wii-spezifischen Elemente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.