Hands-On: Blazing Angels: Squadrons of WWII

Als Staffel Kommandant im Zweiten Weltkrieg wird der Spieler die packendsten und bekanntesten Luftschlachten seiner Zeit durchleben. Zahlreiche Szenarios wie die Luftschlacht um England, der Kampf in Pearl Harbor oder das Gefecht in Berlin werden das Fliegerkönnen des Spielers unter Beweis stellen. Ziel des Spiels ist die Luftherrschaft Westeuropas sowie des Pazifiks.

Wie steuert sich ein Flugzeug mit Nunchuck und Wii-Remote?

Ubisoft hat eine ausgeklügelte Flugzeug-Steuerung für die Wii-Konsole entwickelt. Dabei übernimmt die Nunchukerweiterung die Hauptrolle der Steuerung. Dreht man den Nuchuk nach links oder recht fliegt auch das Fluggerät in die selbige Richtung. Wird der Controller nach vorne oder hinten geneigt, steuert auch das Flugzeug entsprechend nach oben oder unten. Beschleunigt wird über den Analogstick. Wird dieser nach vorn gedrückt, so beschleunigt das Flugzeug – zieht man ihn nach hinten, verringert das Flugzeug seine Geschwindigkeit. Dies ist gerade im so genannten „Dog fight“ sehr nützlich, da man die Geschwindigkeit dem Gegner sehr schnell anpassen kann.
Mit Hilfe des C- und Z-Knopfes werden die Maschinengewehre bzw. die Bomben abgefeuert. Die Wii-Remote wird nur noch zum Einstellen z.B. von Kamera-Ansichten oder für Anvisierung eines neuen Zieles verwendet.
In Sachen Steuerung ist die Wii-Version von Blazing Angels der PS3-Version einen Tick voraus. Gerade die Anpassung der Geschwindigkeit geht hier bei der PS3 mit dem Sixaxis-Controller nicht so schnell von der Hand – das Flugzeug ist mit der Wii-Steuerung wirklich sehr präzise und leicht zu steuern.

Grafik und Sound

Grafisch ist die Wii-Version natürlich der PS3-Version im Vergleich deutlich unterlegen, jedoch im Verhältnis zu anderen Wii-Titeln wiederum recht ansprechend, auch wenn die technischen Grenzen der Wii sicherlich noch nicht erreicht wurden.
Soundtechnisch kann Blazing Angels jedoch voll punkten. Die richtige Atmosphäre und das echte Feeling eines Flugkampfes kommen sehr gut herüber. Die Musik ist ebenso absolut passend.

Umfang

In Sachen Umfang hat Blazing Angels einiges zu bieten. Bis zu 52 verschiedene Flugzeugtypen werden für den Spieler wählbar sein mit denen es bis zu 20 größere Missionen zu meistern gilt. Man muss also schon genügend Zeit für diesen Titel einplanen, denn durch diese vielen Szenarien und Aufträge sind so einige Stunden Spielspaß vorprogrammiert. Auch der teilweise recht hohe, aber konfigurierbare, Schwierigkeitsgrad wird für so manchen Pilot eine Bruchlandung zu Folge haben.

Unsere Einschätzung

Blazing Angels ist ein sehr viel versprechender Titel. Schon jetzt kann man sagen, dass er ohne jeden Zweifel eine Bestnote in Sachen Steuerung erhalten wird. Auch der Spielumfang kann sich sehen lassen. Einen Multiplayer-Modus wird Blazing Angels ebenfalls bieten, allerdings konnten wir diesen leider noch nicht anspielen.
Fazit: Wer auf Flugzeugaction im Zweiten Weltkrieg steht, wird um diesen Titel nicht herum kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.