Interview mit Martin Lorber, Electronic Arts

Wir haben ein kurzes Interview mit Martin Lorber, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, von Electronic Arts Deutschland geführt.

wiiinsider.de:
Der Revolution-Controller soll ja besonders geeignet für Shooter sein. Ist von EA ein solcher Shooter für Revolution in Planung?

M. Lorber:
Die EA-Titel für den Nintendo Revolution haben wir noch nicht bekannt gegeben.

wiiinsider.de:
Wie schätzen Sie die Grafikpower des Revolution gegenüber der Konkurrenz von Microsoft und Sony ein?

M. Lorber:
Das kann ich leider noch nicht abschätzen. Ich gehe aber davon aus, dass Nintendo ein hervorragendes Gerät auf den Markt bringen wird, dass seine Käufer ganz sicher finden wird.

wiiinsider.de:
Wie sehen Sie diese Entscheidung von Nintendo, mehr Wert auf Innovation anstatt auf Hardware-Power zu legen?

M. Lorber:
Ich freue mich darüber, dass Nintendo eine höchst innovative Konsole entwickelt. Dafür wird es sicherlich eine große Zielgruppe geben.

wiiinsider.de:
Werden Ihre Spiele auch die Möglichkeit der Wi-Fi-Connection nutzen?

M. Lorber:
Ich gehe davon aus, dass die EA-Spiele alle technischen Möglichkeiten ausnutzen werden.

wiiinsider.de:
Welche Next-Gen-Konsole wird nach Ihrer Einschätzung am Ende das Rennen um die Marktführung gewinnen?

M. Lorber:
Es scheint sich abzuzeichnen, dass alle Next-Gen-Konsolen eine eigene Positionierung anstreben und damit auch eine eigene Käufer finden werden. Wenn alles gut geht, werden wir am Ende also nur Gewinner haben.

wiiinsider.de:
Neil Young (EA Studios, Los Angeles) hat ja angekündigt, dass EA die Marktstrategie bezüglich FIFA, NHL Live und Co. ändern möchte.
Bedeutet dies, dass EA diese Titel nicht mehr jährlich auf den Markt bringen wird oder wie ist das zu verstehen?

M. Lorber:
Wir überdenken unsere kreativen Konzepte beständig und versuchen innovative Konzepte zu realisieren. Im Augenblick ist es noch zu früh zu sagen, wie sich das konkret auf das Portfolio auswirkt.

wiiinsider.de:
Wir bedanken uns recht herzlich, dass Sie sich die Zeit genommen haben, unsere Fragen zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.