Zubehörtest: Wireless Keyboard

Tastaturen gibt es wie Sand am Meer und seitdem man an die Wii eine USB-Tastatur anschließen kann, warten wir eigentlich auf die Überflutung mit speziellen Versionen für den kleinen weißen Wunderkasten. Logic3 traut sich und bringt sogar direkt eine schnurlose Minitastatur auf den Markt. Was das kleine Tippbrett wert ist wollen wir im Zubehörcheck #34 klarstellen. Also – ran an die Tasten!

Reinstecken und lostippen!

Wie viele Wii-User waren auch wir es leid, jegliche Texte auf der Wii mit der „Point & Click“-Variante einzugeben und auch auf der SMS-Tastatur lies es sich nicht so schnell tippen, wie auf einem normalen Tastenbrett. Da wir also keine Lust mehr hatten auf Buchstabensuchen riefen wir bei den Jungs und Mädels von Logic3 an und verlangten nach einer Lösung und siehe da, pünktlich zur Games Convention 2008 präsentierte man uns das Wireless Keyboard für Wii.
Spaß bei Seite, natürlich haben nicht wir Logic3 auf diese Idee gebracht, aber dennoch sind wir sehr dankbar über diese Tastatur. Angeschlossen wird das gute Stück über einen mitgelieferten USB-Stick und eigentlich verbirgt sich hier auch schon der ganze Zauber. Reinstecken und lostippen lautet die Devise. Im Lieferumfang befindet sich eine Halterung für die Tastatur, die das Befestigen am Classic-Controller ermöglicht. Hierbei hängt die Tastatur über dem Classic-Controller. Ob die Tasten nun bequem zu erreichen sind oder nicht sei vorerst dahingestellt und wird erst im nächsten Abschnitt behandelt.

Verarbeitung, Handhabung und Co.

Schlichtes weißes Plastik, kombiniert mit schwarzen Gummitasten. So oder so ähnlich könnte man die Tastatur kurz und knapp beschrieben. Qualitativ hat man hier wirklich alles richtig gemacht, die Tasten fühlen sich nicht klebrig an, bieten aber guten Halt für die Finger. Die aufgedruckten Symbole haben sich bei uns auch noch nicht verabschiedet, obwohl wir die Tastatur seit Eintreffen in der Redaktion schon oft verwendet haben. Die mitgelieferten Batterien halten nun auch schon gut einen Monat und sogar wenn diese leer werden sollten ist es auch kein Drama, denn zwei AAA-Batterien kosten nicht die Welt.

Zur Handhabung muss man sagen, dass es sich besser tippen lässt, wenn man die Tastatur lose in der Hand hält. Die Halterung für den Classic-Controller ist zwar eine nette Idee, jedoch lassen sich gerade mit kleineren Händen die Tasten dann nicht mehr allzu bequem erreichen. Im Allgemeinen muss man sagen, dass man sogar mit „erwachsenen“ Händen recht gut tippen kann auf dem kleinen Keyboard, jedoch sollten Menschen mit Händen so groß wie Mülltonnendeckel doch lieber erst einmal probetippen.

32 Tasten bietet die Kleine und satte 70 Aktionen können damit ausgeführt werden, denn fast alle Tasten sind doppelt oder gar dreifach belegt. Da es sich hier um eine QWERTY-Tastatur handelt müssen wir in Deutschland umdenken und beachten, dass Z und Y hier die Plätze getauscht haben. Als Bonus lässt sich sagen, dass sich die Tastatur nicht nur an der Wii anschließen lässt. Egal ob PC, MAC oder sogar PS3 – tippen lässt sich an jedem dieser Geräte. Wie es mit der Xbox 360 aussieht können wir an dieser Stelle leider nicht sagen, da uns zum Testzeitpunkt keine Konsole zur Verfügung stand.

Fazit

Mit dem Wireless Keyboard hat Logic3 auf alle Fälle eine äußerst praktische Zusatz-Hardware auf den Markt gebracht. Uns ist bis jetzt auch kein vergleichbares Konkurrenzprodukt bekannt außer handelsüblichen kabelgebundene USB-Tastaturen. Ich benutze die Mini-Tastatur mittlerweile an allen Geräten, die ich hier so herumstehen habe. Egal ob ich bequem vom Bett aus mal mit der Wii surfen will oder schnell eine Nachricht im Forum am MAC tippe. Qualität und Funktionalität stimmen und auch der Preis von knapp 20 Euro lässt sich gut mit dem Konto vereinbaren. Also, hier nun meine absolute Kaufempfehlung, gerade in Hinblick auf das bald erscheinende Animal Crossing: City Folk, bei dem Freitexteingaben möglich sein werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.