Zubehörtest: FpsBrain: Speed Up Your Mind

Gamer bilden eine breite Masse und deswegen wird mittlerweile in wirklich fast allen Bereichen etwas speziell für uns Spieler bereit gestellt. Seien es die speziell ergonomisch geformten Sessel oder wie nun von der Freien Universität Berlin „FpsBrain“. Was genau sich dahinter verbirgt und ob es wirklich wie angepriesen den Geist beschleunigen kann, haben wir für euch im Selbsttest in unserem Labor unter die Lupe genommen.

Speed Up Your Mind

Als das Päckchen ins Labor trudelte war sofort klar, wer sich mit den Geist-beschleunigungs-Kapseln beschäftigen darf – Karol. Kurze Hintergrundinfo: Karol arbeitet in einer Apotheke und ist somit der Mann für Alles was mit Pillen & Co. zu tun hat.

Was verspricht der Hersteller des Mittels? Die Kapseln sollen eine leistungssteigernde Wirkung erzeugen, welche speziell auf die Anforderungen von E-Sportlern angepasst sind. Hier kommt es natürlich auf hohe Konzentrations- und Reaktionsfähigkeiten an.

FpsBrain basiert im Grunde auf einem normalen Multivitamin-Präparat, welches man in jeder Apotheke kaufen kann, jedoch weist es drei Sonderheiten auf. Die Stoffe L-Tyrosin, L-Glutamin und Cholin. Was diese Stoffe im Einzelnen bewirken, möchten wir euch im Folgenden näher erläutern.

L-Tyrosin ist ein körpereigener Stoff, sprich er wird von unserem Körper auch selbstständig hergestellt. Er bildet den Ausgangsstoff für die Neurotransmitter, die Verbindungssteinchen zwischen den Synapsen im Gehirn. Außer dieser äußerst wichtigen Aufgabe hat dieser Stoff auch eine stimmungsaufhellende Wirkung.

L-Glutamin ist ein enger Verwandter der Aminosäure Glutaminsäure und ist einer der Neurotransmitter in unserem Körper. Normalerweise wird Glutamin als Geschmacksverstärker in Nahrungsmitteln benutzt und somit nehmen wir jeden Tag mehr als genug dieses Stoffes zu uns.

Cholin ist ebenfalls ein Neurotransmitter und wird ebenfalls von unserem Körper selbstständig hergestellt. Wichtigste Aufgabe ist die Mitarbeit an unserem Gedächtnis und unserer Sensorik.

Und, merkst du schon was?

Man kann sich über die Wirkung von solchen „Wunderkapseln“ streiten. Pharmazeutisch gesehen handelt es sich bei FpsBrain um ein Nahrungsergänzungsmittel. Viele Vitamine und eben die drei Stoffe, die besonders auf das Gehirn wirken sollen machen es aber noch lange nicht zu einem Wundermittel.

Nimmt man die Kapseln lange genug ein, wird man sicherlich eine Leistungssteigerung verspüren, jedoch sollte man nicht damit rechnen, dass bereits nach einer Dose alle Skills steigen und man im Getümmel der Cyberschlachten den besseren Durchblick erhält.

Vielen Dank an dieser Stelle an Heike Walther, für die fachliche Erläuterung um Aufbau und Wirkungsweise dieses Mittels.

Fazit

FpsBrain ist kein Wundermittel und ehrlich gesagt halte ich persönlich auch nichts von Nahrungsergänzungsmitteln, jedoch möchte ich auch nicht unbedingt sagen, dass das Produkt keine Wirkung zeigt. Eine Dose mit 60 Kapseln reicht beim empfohlenen Tagesverzehr von drei Kapseln gerade einmal 20 Tage. Bei einem Preis von 19,90€ + 3,90€ Versandkosten ist dies sicherlich kein günstiger Spaß, den man sich da leistet. Immerhin bietet der Hersteller eine 110% Geld-zurück-Garantie, sprich der volle Kaufpreis plus 10 Prozent dazu als Bonus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.