Testbericht: FlingSmash

Mit dem Spiel FlingSmash zusammen bringt Nintendo nun die neue „Wii-Fernbedienung Plus“ im Bundle heraus. Diese neue Remote hat Wii MotionPlus bereits integriert und davon macht FlingSmash auch gleich Gebrauch. Ob dieser neue Genre-Mix aus dem Hause Nintendo auch mit einem Plus an Laune aufwarten kann, haben wir für euch herausgefunden.

Und es hat Fling gemacht…

Die Idylle der tropischen Südlin-Insel ist in Gefahr, denn der Obermotz Omminus besetzt das Inselparadies mit seinen Schergen. Doch um die Welt zu retten, tritt unser kugelförmige Held Topi in Aktion. In insgesamt acht unterschiedlich gestalteten Welten, welche jeweils in drei Levels sowie einem Boss-Level unterteilt sind, gilt es mit Topi Medaillen zu sammeln, um die heiligen Perlen frei zu setzen. Nur mit der Hilfe dieser Perlen kann der Fiesling Omminus besiegt werden.

FlingSmash entpuppt sich dabei als ein regelgerechter Genre-Mix – Breakout, Tennis und Flipper treffen hier auf einander. Mittels der Wii Remote Plus wird der Ball, sprich unser Held Topi, in bester Tennismanier durch die Stages von rechts nach links geschlagen. Hier gilt es dann zahlreiche Blöcke aus dem Weg zu räumen, Gegner zu beseitigen, Power-Ups und Medaillen einzusammeln. Manche Blöcke sowie die Level-Begrenzungen sind dabei unzerstörbar, sodass unser Held daran abprallt. In manchen Welten gibt es zudem äußere Einflüsse, die das Spielerlebnis verändern. Beispielswiese wird Topi schwer wie Blei, extrem verkleinert oder durch heftige Windströme in seiner Flugbahn beeinflusst. Pro Level gilt es mindestens drei der insgesamt fünf Medaillen einzusammeln um am Ende eine Perle zu erhalten. Wurden in allen drei Levels einer Welt je eine Perle freigespielt, so wartet der Bossgegner auf ein Duell.

Um weitere Motivation für den Spieler parat zu halten, wird nach dem Durchspielen eines jeden Levels abgerechnet. Mit Rängen von „B“ über „A“ bis zu „S“ wird die Leistung des Spielers bewertet. Wer in einer Welt alle Levels besser als „B“ abschließt, der kann dadurch Minispiele und Extra-Stages freischalten.

Plus Bewegung, Minus Spieldauer

Wie bereits erwähnt, spielt sich FlingSmash mittels Wii Remote Plus bzw. Wii MotionPlus – und das ausschließlich. Mit Schlagbewegungen drescht man dabei den Ball durch die Levels, wobei eine Anzeige genau Aufschluss darüber gibt, in welche Richtung ihr den Controller gerade haltet. Insgesamt funktioniert die Steuerung mittels „Plus“ zwar gut, ist jedoch ein ganz präzises Manövrieren des ballrunden Helden gefordert, so kommt hin und wieder Frust auf. Auch passiert es, dass Topi ab und zu in eine ganz andere Richtung los düst, als eigentlich vom Spieler vorgesehen. Um Topi besonders effektiv durch Blöcke und Gegner zu jagen, empfiehlt sich eine kurze Pause, um den Helden aufzuladen. Wartet man jedoch zu lange, so greift der Gegner von hinten an – zu lange sollte man Topi also nicht regungslos lassen.
Wer übrigens ungern alleine spielt, der darf sich kooperative Unterstützung eines Mitspielers suchen, der die Steuerung von Topis Freundin Lana übernimmt. Insgesamt jedoch spielt man kaum länger als drei Stunden, bis auch der letzte Gegner erledigt wurde.

FlingSmash ist überwiegend kunterbunt gehalten, abgesehen von den Boss-Levels sowie letztere Welten. Das Spielgeschehen läuft dabei in 2D ab, durch die 3D-Objekte jedoch lässt sich von einem 2,5D-Grafikstil sprechen. Besonders scharfe Texturen oder beeindruckende Effekte gibt es zwar nicht zu bestaunen, die themenspezifische Gestaltung der Welten sorgt jedoch für Abwechslung und weiß durchaus zu gefallen. Ebenso passt der Sound sehr gut zum Spielgeschehen – die Laute von Topi als auch der Gegner sind gelungen, die Soundeffekte passend und die Melodien fügen sich gut ins Spiel ein.

Fazit

FlingSmash ist durchaus ein erfrischender Genremix für zwischendurch. Durch den kooperativen Spielmodus sowie freischaltbarer Minispiele und Stages, landet das Game auch nach dem Durchspielen sicherlich noch mal im Schacht der Konsole. Somit darf sich FlingSmash durchaus als gelungene Dreingabe im Bundle mit der neuen Wii-Fernbedienung Plus bezeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.