Hands-On: Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash-Up

Ubisoft bringt die Pizza-fressenden Kampfsport-Schildkröten wieder auf die Wii. Mit „Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash-Up“ prügeln sich die Ninja Turtles in bester Beat’em’Up-Manier von Arena zu Arena. Wir haben uns die Controller geschnappt und einige Runden gegeneinander gekämpft!

Cowabunga!

Die Ninja Turtles sind zurück, diesmal jedoch nicht wie im Vorgänger zum Film in einem Action-Plattformer, sondern in einem astreinen Beat’em’Up-Spiel à la Super Smash Bros.. Der Vergleich liegt im Übrigen auch nahe, denn Teile des Entwicklerteams des Mario-Prüglers arbeiten nun an TMNT Smash Up. Ebenso wie Teile von Team Ninja (Ninja Gaiden-Serie). Dadurch sind die Erwartungen natürlich hoch an den Titel.

Wir haben auf der gamescom gegeneinander gespielt, allerdings „nur“ zu zweit – möglich ist auch das Spielen mit insgesamt vier Spielern. Zur Steuerung des Titels haben wir die Remote quer gehalten. Per Digitalkreuz und den Buttons lassen sich dann die Turtles bewegen und dieverse Attacken ausführen. Das Spielgefühl war dabei richtig gut. Alles fühlte sich sehr flüssig an, vor allem die Stages waren sehr detailreich gestaltet mit zahlreichen Grafikeffekten. Sehr schön auch die verschiedenen Ebenen der Stages – spielt man noch in einer eher engeren Kanalröhre, wird man im nächsten Moment durch eine starke Wasserfront in einen mehrstöckigen Bereich gespült um dort weiterzukämpfen.

Fazit und Prognose

Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash-Up hat bei uns einen wirklich guten Eindruck hinterlassen. Zahlreiche Turtles-Charaktere warten auf ihren Kampf in sehr schön gestalteten Stages. Optik und Sound wissen ebenfalls zu gefallen und der Einfluss der Smash Bros.-Entwickler ist spürbar. Hier könnte uns ein richtig guter Beat’em’Up-Titel mit den Schildkröten bevorstehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.