Hands-On: RTL Winter Sports 2009: The Next Challenge

Bereits im letzten Jahr konnten wir uns auf der Games Convention das Wii-Debüt von RTL Games mit dem Spiel „RTL Winter Sports 2008“ ansehen. Auch im kurz darauf folgenden Testbericht schnitt das Spiel erstaunlich gut ab. Nun, ein Jahr später, steht der Nachfolger in den Startlöchern. Wir haben uns auch diesmal auf der Leipziger Messe in winterliche Gefilde gewagt.

Zeit, dass es endlich Winter wird…

Bereits die 2008er Version des Spiels hatte vielerlei Winter-Sportarten zu bieten, an denen sich mit Wii-Remote und Nunchuk ausgetobt werden konnte. Das winterliche Setting und die ansprechenden Disziplinen sorgten für einige Stunden Spielspaß. Im Nachfolger baut man im Grunde sehr stark auf dem Vorgänger auf, hat jedoch einige Neuerungen zu bieten – allen voran die beiden neuen Sportarten Biathlon sowie Snowboard, sodass man nun insgesamt stolze 18 Disziplinen aus 11 verschiedenen Sportarten bieten kann. In Biathlon kommt eine vereinfachte Variante des Stand-Alone-Titels RTL Biathlon 2009 zum tragen, welches im Übrigen ebenfalls erstmals auf Wii erscheinen wird, jedoch wurde hier der Simulationsfaktor um einiges zurückgeschraubt um eine eher Arcade-lastige Variante im Rahmen dieser Compilation bieten zu können. Die Integration des Snowboards seitens RTL Games ist allerdings komplett neu. Hier rast man u.a. eine Halfpipe hinunter und versucht sich an diversen Tricks, welche in Form von Quicktime-Events umgesetzt wurden, um am Ende möglichst viele Punkte einzuheimsen.

Neben den neuen Disziplinen erhielt das Spiel weitere Neuerungen. Die Disziplinen wurden allesamt mit netten Cutscenes versehen, die es zuvor nicht zu sehen gab. Ebenfalls neu, und sicherlich am interessantesten, ist die Einbindung des Wii Balance Boards. Dieses erhält im Spiel volle Unterstützung und verleiht dem Titel eine weitere Steuerungsmethode. Pflicht ist die Verwendung des Boards nämlich nicht, wer keines besitzt oder eben lieber lediglich mit Remote und Nunchuk spielen möchte, der kann das Board auch beiseite legen. Wir konnten uns selbst auch mal per Balance Board auf die Ski-Schanze wagen und feststellen, dass die Steuerung weitaus detailreicher und genauer ausgefallen ist, als in Wii Fit. Der Absprung, die Haltung und auch die Ladung benötigen definitiv mehr Übung auf dem Board als die Nintendo-Variante, machen aber auch einfach einen realistischeren Eindruck.

Grafisch knüpft der Titel am bereits soliden Vorgänger an, scheint sogar noch ein kleines Feintuning erhalten zu haben, sodass uns insgesamt eine recht ansprechende Optik präsentiert wurde, die sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen kann. In Punkto Sound bekamen wir ebenfalls eine schöne Wettkampf-Atmosphäre dargeboten.

Fazit und Prognose

RTL Winter Sports 2009 scheint ein gelungener Nachfolger des 2008er Titels zu werden, der durch zwei neue Sportarten (Biathlon und Snowboard), einer leicht aufpolierten Optik sowie der optionalen Unterstützung des Wii Balance Boards eine vielversprechende Figur macht. Unser Eindruck war in jedem Fall positiv, sodass Wintersport-Freunde sich schon einmal warm anziehen sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.