Hands-On: NBA Jam

Es gibt gewisse Spiele, die aus der Welt der Videospiele einfach nicht mehr wegzudenken sind und einen absolut verdienten „Kult-Stempel“ tragen. Dazu gehört zweifelsohne auch die „NBA Jam“-Reihe, die erstmals 1993 als Arcade-Version erschien. Damals noch von Midway entwickelt und von Acclaim vermarktet, schickt sich nun EA Sports an, um der beliebten Serie einen Neuaufguss zu spendieren. Wir haben uns auf dem Post E3 Event in Frankurt die Bälle geschnappt und einige Körbe geworfen!

Tonight’s Match Up …

Für alle Serien-Neulinge: NBA Jam ist ein Arcade-Basketballspiel auf Grundlage der Lizenz der nordamerikanischen Profi-Liga NBA. Gespielt wird hierbei jeweils in Teams bestehend aus zwei Spielern. Die bekannten Basketballregeln fallen hier jedoch unter den Hallenboden, denn so kann beispielsweise der Ball das Spielfeld nicht verlassen und Fouls gehören fortan quasi zum guten Ton. Eine wichtige Rolle spielen zudem die Dunkings, die teilweise spektakulär und übermäßig übertrieben in Szene gesetzt werden. Ein weiteres bekanntes Element der Reihe ist das brennende Korbnetz. Gelingt einem Spieler eine Kombination von drei Körben hintereinander, so ist dieser „on fire“ und entzündet mit einem weiteren Treffer das Korbnetz.

Die neue Wii-Version spielt sich sowohl mit Wii Remote und Nunchuk als auch mit quer gehaltener Wii Remote. Den Spieler steuert man bei letzterer Variante mittels Digitalkreuz, Pässe und Korbwürfe sowie Steals und Blöcke werden mittels der Tasten ausgeführt. Die Bewegungssteuerung hingegen wird mit angeschlossenem Nunchuk aktiviert. Hier lassen sich Moves dann durch Hochziehen und Schütteln sowie mit den Tasten ausführen. Gespielt werden kann natürlich mit bis zu vier Spielern. Zur Auswahl stehen dabei die Spieler und Teams der aktuellen NBA-Saison – ein für EA Sports typisches Lizenzmonster.

Optisch orientiert sich die Neuauflage des Arcade-Klassikers am typischen Stil der Reihe. Die Kamera fängt das Spielfeld von der Seite ein, die Spieler sind allesamt recht überzeichnet. Die komplette Action auf dem Spielfeld ist ebenfalls nicht realitätsnah, besonders die Dunkings, wie bereits erwähnt, werden teils mit mehreren Meter hohen Sprüngen spektakulär in Szene gesetzt.

Fazit und Prognose

NBA Jam knüpft da an, wo die Serie gegen Mitte und Ende der 90er Jahre erfolgreich gelandet war – eine absolut Arcade-lastige Court-Action im 2-gegen-2 auf Basis der NBA-Lizenz. Retro-Fans spielen mit klassischem Controller-Schema, aber auch die Bewegungssteuerung kann nach Bedarf zum Einsatz kommen. Die Optik als auch die Spielmechanik erinnern stark an Super Nintendo, Mega Drive etc. und bieten somit gewollt gewohnte Basketball-Kost. Wir freuen uns jedenfalls auf zukünftige Partien mit Nowitzki und Co., hoffentlich auch online. Boom Shakalaka!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.