Hands-On: Guitar Hero 5

Activision darf auf der gamescom natürlich nicht fehlen und für Wii fahren die Jungs und Mädels ihre wohl bestes Brand auf. „Guitar Hero 5“ wurde uns nicht nur gezeigt, nein wir durften auch in die Saiten hauen und die Drums bearbeiten. Was wir nun vom neusten Teil der Reihe halten wollen wir natürlich an euch weitergeben.

Aller guten Dinge sind … fünf!

Was sollen wir schon über einen Titel sagen, den wir im Grunde alle schon seit genau vier Ablegern kennen? Ganz einfach: Er entwickelt sich weiter und wird immer und immer besser. Activision präsentierte uns den neusten Ableger Guitar Hero 5 und wir durften uns einige der neuen Modi ansehen, die verbesserte Grafik begutachten und auch in den Genuss des pralleren Sounds kommen. Wir wollen uns nun etwas auf die wirklichen Neuerungen beschränken, denn schon in wenigen Wochen werden wir alle das Game spielen dürfen und dann folgt unsere ausführliche Review.

Guitar Hero 5 ist nun endlich ein wirkliches partytaugliches Game. Es ist fortan möglich einen speziellen Partymodus auszuwählen, in dem man während des laufenden Songs ohne Probleme ein- und aussteigen kann, wann immer man möchte, ohne den Song dafür unter- oder abbrechen zu müssen. Des Weiteren wurden noch mehr neue Modi eingefügt, die wir aber nicht alle gezeigt bekommen haben, aber darunter befinden sich hauptsächlich Multiplayermodi. 85 neue Songs wird das finale Game beinhalten und zusätzlich wird es natürlich Downloadcontent geben, welcher dank 32GB HCSD-Kartenunterstützung nun auch ordentlich Platz auf der Wii findet.

Fazit und Prognose

Wie bereits bei den Vorgänger sagen wir Guitar Hero 5 eine blühende Zukunft voraus. Mit den neuen Modi wird das Game noch interessanter für Neueinsteiger, aber auch Veteranen werden ihren Spaß haben und sicherlich viele Stunden mit dem Game verbringen können. Da bleibt nur Eines: Let’s rock!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.