Hands-On: Abenteuer auf dem Reiterhof: Die Pferdeflüsterin

Ubisoft möchte mit der „Spiele für mich“-Reihe neue Spielerschichten ansprechen. Mit Abenteuer auf dem Reiterhof sollen vornehmlich junge Mädchen angesprochen werden, die sich für Pferde interessieren. Auch wir konnten uns auf der Games Convention einen Eindruck verschaffen der neuen Ubisoft-Reihe.

Sattelt die Pferde!

Abenteuer auf dem Reiterhof spielt, wie soll es auch anders sein, auf einem Reiterhof. Dort schlüpft man in die Rolle eines jungen Mädchens und kann zunächst zu Fuß den Hof erkunden und mit verschiedenen Personen sprechen. Zudem steht euch euer Pferd zur Verfügung, welches in einem sehr großen Areal geritten werden kann. Im Laufe des Spiels kann man dann eine Beziehung zum Pferd aufbauen, was die jungen Spielerinnen sicherlich sehr ansprechen wird.

Geritten wird mit Nunchuk und Wii-Remote, die im Prinzip die imaginären Zügel darstellen sollen. Schlägt man beide gleichzeitig nach unten, so fängt das Pferd an zu galoppieren. Möchte man die Richtung wechseln, so muss man für eine Rechtsbewegung die Wii-Remote nach rechts bewegen und dabei nach außen drehen. Analog funktioniert die Linksbewegung mit dem Nunchuk. Hält man Nunchuk und Remote nach oben, so bringt man das Pferd zum Stoppen.
Auf dem Parcour, welches frei erkundet werden kann mit dem Pferd, sind diverse Hindernisse, die man überspringen kann. Hierzu muss mit dem richtigen Timing ebenfalls Nunchuk und Remote gleichzeitig nach unten geschlagen werden.

Anspielen konnten wir zwar nur diesen einen Parcour, in der Pressekonferenz konnte man aber auch erkennen, dass ebenfalls Herausforderungen im Spiel warten wie z.B. das Reiten in einer bestimmten Zeit.

Grafik und Sound

Grafisch ist der Titel leider keine Augenweide, allerdings wird die Zielgruppe dies nicht unbedingt vom Kauf abhalten. Der Sound war zweckmäßig und bot immerhin eine Sprachausgabe, was sicherlich eine kleine Aufwertung zur Folge hat.

Fazit / Prognose

Abenteuer auf dem Reiterhof ist bereits auf dem PC eine wirklich erfolgreiche Serie. Auf der Wii wird unserer Meinung nach sicherlich ein ähnlicher Erfolg möglich sein. Die Zielgruppe ist aber ganz klar abgesteckt auf junge Mädchen, sodass männliche Zocker kaum Interesse und Gefallen an diesem Titel finden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.