Eyes-On: RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament

Mit „RTL Winter Sports 2010 – The Great Tournament“ zeigt uns RTL Interactive die nun dritte Auflage seiner erfolgreichen Wintersport-Spieleserie. Wir durften schon mal die ersten Eindrücke sammeln und wollen euch diese natürlich nicht vorenthalten.

Ab auf die Piste!

Die diesjährige Auflage des Wintersportspiels ist eine komplett überarbeitete Version, bietet zahlreiche Neuerungen und wurde zudem deutlich Arcade-lastiger gestaltet. So gibt es im schon bekannten Karrieremodus ein neues Erfahrungspunktesystem, mit dem ihr euren Charakter verbesserte Fähigkeiten oder neue Ausrüstungsgegenstände verpassen könnt. Diese sind dann auch im ebenfalls neuen Onlinemodus verwendbar. Der Onlinemodus beinhaltet neben dem Tough-Modus, in dem ihr mit eurem aufgemotzten Charakter spielen dürft, auch einen Fairplay-Modus. Hier herrscht Chancengleichheit und es darf eben nicht euer individueller Karriere-Charakter eingesetzt werden. Auch gibt es im Online-Modus ein weltweites Ranking-System. Offline kann mit bis zu drei Freunden an einer Wii gespielt werden.

Interessant ist zudem die Möglichkeit einer persönlichen Entwicklung der eigenen Spielfiguren. Durch Body-Checks gegen andere Sportler lässt sich kurzfristig ein kleiner Vorteil im Wettbewerb herstellen, jedoch wird man durch ein solches Verhalten keine so große Kondition aufweisen können, wie faire Spieler. Die charakterliche Einstellung der Spieler wird im Spiel durch Armbinden gekennzeichnet – Schwarz steht dabei für einen fiesen, Weiß für einen guten Charakter. Diese Binden sind im Tough-Modus online ebenfalls ersichtlich.

Die Anzahl der Disziplinen hat sich gegenüber den Vorgängern Versionen leider deutlich verringert.
Allerdings gibt es dadurch auch nur noch eine Ski-Abfahrt und nicht mehr etliche andere Varianten.
In insgesamt acht verschiedenen Disziplinen dürft ihr euer Können unter Beweis stellen. Die Sportarten Bobfahren, Eiskunstlauf, Ski-Alpin, Ski-Springen oder auch Short-Track und Biathlon wird es wieder geben. Neu ist hingegen Snowboard Cross und Ski Freeride mit dem erweiterten Tricksystem für die Profis unter euch.

Grafisch hat sich die Serie deutlich verbessert und sah selbst in der Betaversion schon sehr ansprechend aus. Auch wurden sämtliche Ergebnistafeln von den Entwicklern in die 3D-Umgebung eingebettet. So wird es keine unschönen Texteinblendungen mehr geben.

Fazit und Prognose

Mit dem neuen RTL Winter Sport 2010 macht RTL im Grunde vieles richtig. Die deutlich verbesserte Grafikengine, sowie der neue Onlinemodus sind echte und wirklich nennenswerte Neuerungen. Leider hat die Reduzierung von 15 auf nunmehr acht Disziplinen sowie auch die fehlende Balance Board-Unterstützungen einen kleinen Beigeschmack hinterlassen. Dafür ist das Spiel nun recht Arcade-lastig geworden, was ihm gut zu Gesicht steht. Der dritte Teil der Wintersportspielserie war überraschenderweis ein kleines Highlight der Messe unter den Wii-Titeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.