Eyes-On: LEGO Indiana Jones 2: Die neuen Abenteuer

Auch dieses Jahr können wir von einem neuen Spiel aus der Lego-Reihe berichten. „Lego Indiana Jones 2: Das Abenteuer geht weiter“ ist der neue Teil der sehr erfolgreichen Serie. Wir hatten Gelegenheit mit den Entwicklern über ihr neues Projekt zu sprechen.

Steinchen für Steinchen

Bereits vor rund einem Jahr kam der erste Lego Indiana Jones-Titel für die Wii auf den Markt. Da fragt man sich zu Recht, warum bereits jetzt schon ein Nachfolger kommen soll? Ganz einfach … die Entwickler hatten soviel Spaß an der Entwicklung des ersten Teils, dass sie gleich ein zweites machen wollten. Natürlich mit noch mehr Inhalten und neuen Features.

Da wir in der Präsentation nur die Playstation 3-Version sichten konnten, ist natürlich zu Grafik und Steuerung nichts zu sagen. Dafür aber zu den neuen Funktionen und Inhalten des Spiels. Wie auch im letzten Teil wird man alle Szenarien der Filme spielen können. Zusätzlich wird es ein neues, noch nie gesehenes Abenteuer für Dr. Jones und seine Freunde geben. „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ bringt euch diesmal in den Dschungel nach Südamerika. Wie auch in anderen Lego-Abenteuern können alle Levels im kooperativen Zweispielermodus gespielt werden. Ebenfalls eine große Überraschung ist der Create-Modus, indem ihr diesmal sogar eigene Level erstellen könnt. Diese können sogar zu zweit erstellt und gespielt werden. Ob die Eigenkreationen dann auch ins Netz hochgeladen werden können, konnte man uns leider nicht versprechen. Es wird jedoch wahrscheinlich nicht der Fall sein.

Fazit und Prognose

Obwohl wir weder Grafik noch Steuerung sehen könnten, diese waren jedoch in der Vergangenheit immer gut, sind wir sehr gespannt auf das neue Lego Indiana Jones. Die Neuerungen sind echt super und bringen grundsätzlich frischen Wind in die Lego-Serie, allen voran der umfangreiche Level-Editor. Nur in Sachen Onlinemodus werden Wii-Spieler wohl wieder einmal auf dem Trockenen sitzen bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.