Eyes-On: Crash: Herrscher der Mutanten

Im April dieses Jahres kündigte Vivendi Games einen neuen Teil der beliebten „Crash Bandicoot“-Reihe an. Auf der Games Convention 2008 durften wir uns erste Ergebnisse des neuen Spiels ansehen.

Ein Fall für Zwei

Der Schurke Cortex hat sich mit dem nicht minder fiesen N. Brio verbündet und einen Apparat zur Gedankenkontrolle entwickelt. Dieses Gerät verwenden sie, um die Bandicoots und Mutanten auf der Insel Wumpa gefügig zu machen. Crash verbündet sich ebenfalls, wobei dieser Bund eine reine Familiensache ist. Die Verbündete ist nämlich niemand geringeres als seine Schwester Coco. Im Spiel ist es durch diesen Bund praktischerweise möglich, die Story im Koop-Modus zu spielen. Aber Crash hat natürlich noch weitere Neuerungen im Gepäck. Er kann nun die Kontrolle der Gegner übernehmen, wobei dieses Feature allerdings bereits schon im letzten Abenteuer Crash of the Titans Einzug erhielt. Im neuen Teil der Reihe kann Crash jedoch die Fähigkeiten dieser Fieslinge verbessern und seine Gegner sprichwörtlich in die Tasche stecken, um sie so jederzeit zum Einsatz bringen zu können.

Grafik und Sound

Leider konnten wir, wie auch schon im Falle von Spyro: Dawn of the Dragon, lediglich die XBox 360 Version ansehen. Immerhin konnte man auf der Microsoft-Plattform eine Verbesserung innerhalb der Serie feststellen. Ob und wie genau sich auch die Wii-Version vom Vorgänger abheben kann, können wir zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht sagen. Aber bereits Crash of the Titans machte in Sachen Optik und Sound eine anständige Figur auf der Wii, sodass wir guter Dinge sind, dass auch Herrscher der Mutanten diese Qualität mindestens bieten wird.
Aufgrund der uns gezeigten 360-Version können wir leider schlussendlich auch keine Angaben zur Steuerung machen.

Fazit und Prognose

Crash Bandicoot: Herrscher der Mutanten wird anscheinend nur kleine Verbesserungen für uns parat haben im Vergleich zum direkten Vorgänger, wobei im neuen Spyro-Abenteuer doch um einiges mehr an neuen Features zu sehen sind. Ob sich der Kauf des neuen Abenteuers der beliebten Beutelratte dennoch lohnt, werden wir im Herbst erfahren. Dann kommt das Spiel nämlich auf den deutschen Markt und wir werden ihn wie gewohnt genauer für euch unter die Lupe nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.