Testbericht

NHL 2K11

Saturday, 06. Nov 2010, 20:18 Uhr | Autor: Christian Leuenberg

Freunde realitätsnaher Sportspiele haben auf Wii einen schweren Stand – die Auswahl ist überschaubar und manch Serie entwickelte sich bereits weg von der Simulation hin zum lockeren Arcade-Spielchen. Umso erfreulicher, dass 2K Sports auch in diesem Jahr wieder mit NHL 2K11 die tolle Atmosphäre der US-amerikanischen Eishockey-Liga ins Wohnzimmer holt. Wir haben uns für euch aufs Eis begeben und den Puck malträtiert.

Schlagschuss!

Auf der Packung von NHL 2K11 steht: „Das echte Eishockeyerlebnis auf der Wii“ – und bereits nach den ersten Spielminuten lässt sich dieses nur unterstreichen. Das Spiel bietet dabei gleich viele Spielmodi, wobei diese größtenteils schon aus dem Vorgänger bekannt sind. Im schnellen Spiel werden einfach zwei Teams ausgewählt und schon kann es losgehen. In „Winter Classic“ geht es ab in die Zeitmaschine, um den letztjährigen Cup zu spielen, dabei steigt man mit dem Spiel der Flyers gegen die Bruins ein. In weiteren Modi lässt sich darüber hinaus u.a. ein Training absolvieren, an einem Franchise sowie einem Shootout teilnehmen oder eine Partie Pond-Hockey absolvieren. Auch möglich ist eine komplette NHL-Saison inklusive Managerfunktionalität – sprich, Spieler transferieren, Taktik sowie Aufstellung bestimmen und mehr. Komplett neu ist hingegen der Modus „Road to the Cup“. Hier kommen die mehr oder weniger beliebten Mii-Charaktere zum Einsatz. Mit diesen gilt es dann gegen bis zu drei Spielern in Minispielen und Quizrunden anzutreten um am Ende den Stanley Cup zu gewinnen. Ein obligatorischer Party-Modus also, der aber durchaus für einige spaßige Runden sorgt neben den ansonsten realitätsnahen Spielmodi. Wer ungern alleine spielt, der darf eine Online-Liga gründen bzw. einer bereits vorhandenen Liga beitreten, um sich mit Spielern weltweit auf dem virtuellen Eis zu messen. Hierbei wird sogar Wii Speak unterstützt.

Die Action auf dem Eis darf dabei gleich auf verschiedene Art und Weise kontrolliert werden. Neben quergehaltener Remote kann auch ein Nunchuk zum Einsatz kommen. Wer Wii MotionPlus daheim hat, kann dies ebenfalls mit einbringen, um die Puckführung in Echtzeit auszuführen – so verspricht es zumindest der Hersteller. Klassisch orientierte Spieler hingegen greifen einfach zum Classic Controller, um sämtliche Aktionen mittels Knöpfe und Sticks auszuführen. In unserer Testphase haben wir natürlich alle Varianten ausprobiert und sind am Ende beim Classic Controller hängen geblieben. Die Bewegungssteuerung funktioniert zwar, ist aber auch per MotionPlus unter dem Strich zu ungenau. Am schnellsten und präzisesten lässt sich doch immer noch mittels klassischer Steuerung reagieren, vor allem wenn schwere Gegenspieler auf dem Eis stehen. Dabei integrierte man hier auch erstmals die sogenannte „Hybrid 2.0-Steuerung“ – mittels rechtem Analogstick kann der Schläger in vollem 360°-Umfang kontrolliert werden. Pässe werden mit dem R-Knopf ausgeführt und harte Schüsse mit dem ZR-Knopf. Um aber im Detail mit den Steuerungsvarianten vertraut zu werden, empfiehlt sich das Tutorial im Trainingsmenü.

Eisige Aussichten?

NHL 2K11 spielt sich nicht nur flott, sondern sieht auch noch ganz ordentlich aus. Durch die NHL-Lizenz wurden zum einen viele grafische Einblendungen mit Spielerportraits sowie den originalen Vereinswappen angereichert und auch die Männer auf dem Eis sehen größtenteils ihrer realen Vorbilder recht ähnlich. Ebenfalls die Arenen sind originalgetreu umgesetzt. Hier und da wirken jedoch die 2D-Grafiken leider ein wenig überschärft und somit gleich auch pixelig. Die 3D-Modelle hätten insgesamt noch ein wenig Feinschliff vertragen, grundsätzlich sind diese aber gelungen, insbesondere die meist flüssigen Animationen während des Spielens.

So richtig Stimmung kommt aber auch durch eine gelungene Akustik auf. Die US-Kommentatoren machen einen ordentlichen Job, die Atmosphäre in den Hallen ist authentisch – nicht zuletzt durch die für den US-Sport typischen musikalischen Publikumsanheizer-Einlagen. Zwischen der Action und in den Menüs ertönt zudem ein durchaus hörenswerter Soundtrack, zumindest wenn man auf rockige Klänge steht – Songs von Bands wie etwa Alice in Chains, Rise Against und 3 Doors Down wissen zu gefallen.

Fazit

Mit NHL 2K11 bringt 2K Sports ein insgesamt gelungenes und vor allem authentisches Sportspiel mit der NHL-Lizenz auf den Wii-Markt. Die Action auf dem Eis ist mit nahezu allen erdenklichen Steuerungsvariationen zu kontrollieren, wenn auch die Bewegungssteuerung insgesamt eher enttäuscht. Aus technischer Sicht wurde eine solide Leistung abgeliefert, die grafisch ruhig noch ein wenig Feinschliff vertragen hätte. Viele unterschiedliche Modi für kurze als auch längere Spielsessions sowie ein Onlinemodus sorgen jedoch für reichlich Umfang. Auch wenn das Spiel sowieso nur Konkurrenz aus dem eigenen Haus hat, so stellt NHL 2K11 eine würdige Genre-Referenz auf der Wii dar. Sportfreunde und insbesondere Eishockeyfans dürfen also bedenkenlos zugreifen.

Bewertung

NHL 2K11

Packshot NHL 2K11
7.5
Redaktion
Grafik
Sound
Steuerung
Spielspaß
Multiplayer

Screenshots: 23.04.2021

ScreenshotScreenshotScreenshot

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden, schreibe jetzt den Ersten!

Kommentar verfassen

Kommentare deaktiviert.

Spiel-Details

Packshot NHL 2K11
  • NHL 2K11

  • Release:
  • System: Wii
  • Genre: Sport (Sonstiges)
  • Publisher: 2K Sports
  • Entwickler: Visual Concepts
  • Anzahl Spieler: 4
  • USK

Wii Insider @ Twitter