Testbericht

101 in 1 – Party Megamix

Friday, 19. Mar 2010, 17:19 Uhr | Autor: Karol Krzyzewski

Der Schrecken nimmt kein Ende! Mit Einführung der Wii haben auch die bösen Minispiele Einzug auf unseren Fernsehern gefunden. Ob wir mit „101 in 1 - Party Megamix“ für die Wii ausnahmsweise mal eine gute Sammlung vorliegen haben oder ob das Crapmon wieder zugeschlagen hat, all diese Fragen beantworten wir natürlich in unserem Review zum Spiel!

C'mon, Party People!

Es flattert ja eine Menge an Spielen in unsere Redaktion und irgendwie finden sich immer wieder Minispielesammlungen darunter, so wie jüngst 101 in 1 – Party Megamix. Natürlich reißen sich alle Redakteure um diese Spiele, meist gewinnt Folkemon den Kampf, diesmal konnte jedoch Karol durch einen geschickten Hechtsprung das Spiel ergattern. Wieso hier so viel über die Redaktion und so wenig über das Spiel geschrieben wird? Nun ja ... Ach, wir sagen einfach nichts und ihr lest weiter!

Die Kunst des Portierens mag gelernt sein!

Der erste Blick auf das Spiel erzeugte merkwürdiger Weise den Anschein eines Ablegers für den DS. Nach einer kurzen Recherche mussten wir auch erschrocken feststellen, dass es 101 in 1 – Party Megamix ebenfalls in einer DS-Version gibt. Die Entwicklungskosten für den Handheldableger waren wohl so enorm hoch, dass das Etat bei der Konsolenversion lediglich für die raffinierte Steuerung reichte.

Grafisch bekommt man Grütze hoch 101 geboten! Der Sound erinnert an das lustige Spielzeug, welches man zu seinem Burger beim goldenen M dazu bekommt und der Spielspaß scheint sich wohl einzig und allein in dem Satz „101 Spiele, 101 mal so viel Spaß!" auf dem Cover zu befinden.

Fernsehen war noch nie so quälend!

Lassen wir mal die grottige Umsetzung links liegen und schauen mal auf die Umsetzung! Die fantastischen 101 Minispiele sind irrerweise als TV-Sendungen getarnt, in das Spiel eingebunden und müssen über den Fernseher, welcher sich im Hauptmenü befindet, angewählt werden. Dabei gibt es natürlich verschiedene Themen wie Sport, Kochen und Co.
In den Ladezeiten zu den Spielen bekommt man ansehnlich die komplizierte und anscheinend von unseren Serveraffen erdachte Steuerung erklärt. Schütteln ohne Ende, Pointen mit der Genauigkeit eines einäugigen Gehörlosen und die Reaktionszeit eines Toten!

Bei den eigentlichen Spielen packen die Entwickler jegliche Steuerungs-Klischees der Wii aus: Da heißt es Schütteln, Zeigen, Schütteln, Schwingen, Schütteln, Knöpchendrücken, Schütteln, Ruhighalten und ... genau, Schütteln.

Alles in Allem ein gelungenes Paket an 101 Beispielen, wie man es verdammicht und zugenäht nicht machen sollte.

Fazit

Der Titel des Spiels enthält ja schon die Endnote, die man sich aber auch nach allen Regeln der Kunst verdient hat mit diesem Etwas! PARTY MEGAMIX ... die Party will ich mal sehen. Wenn ihr eine Hausparty steigen lasst und Mutti und Pappi kündigen sich doch schon etwas früher an, dann haut dieses Game in die Wii und ihr werdet innerhalb von wenigen Minuten keine Menschenseele mehr sehen, vielleicht flüchtet ihr sogar selbst! 101 in 1 – Party Megamix bietet weit mehr als 101 Gründe, die Finger von dem Spiel zu lassen! Kollege Folki, wo hast du den Stempel mit dem großen CRAP hingestellt!?

Bewertung

101 in 1 – Party Megamix

Packshot 101 in 1 – Party Megamix
1.0
Redaktion
Grafik
Sound
Steuerung
Spielspaß
Multiplayer

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden, schreibe jetzt den Ersten!

Kommentar verfassen

Kommentare deaktiviert.

Spiel-Details

Packshot 101 in 1 – Party Megamix
  • 101 in 1 – Party Megamix

  • Release:
  • System: Wii
  • Genre: Party-/Minispiele
  • Publisher: Rough Trade
  • Anzahl Spieler: 4
  • USK

Wii Insider @ Twitter