Aktuelle Neuigkeiten

Square Enix lässt „Final Fantasy Type-0“ schützen

Monday, 03. Jan 2011, 20:10 Uhr | Autor: Antje Loyal

Laut der europäischen Markenzeichendatenbank hat sich der Entwickler Square Enix den Titel Final Fantasy Type-0 gesichert.

Der Name Final Fantasy Type-0 gehört ab sofort Square Enix, das gab die europäische Markenzeichendatenbank bekannt. Aber nicht nur der Titel ist bereits gesichert, sondern auch ein Logo dazu. Jetzt bleibt nur noch die Frage offen, um was es sich bei Final Fantasy Type-0 handelt, oder auf welcher Plattform es erscheint. Möglicherweise erfahren wir Näheres auf der angekündigten Pressekonferenz, die für diesen Monat geplant ist.

Kommentare

Avatar1. Smitty89 am Monday, 03. January 2011, 22:29:35 Uhr Re:
Na Logo!

[image]

Avatar2. Ann am Tuesday, 04. January 2011, 09:01:04 Uhr Re:
Für den ersten Moment fühlte ich mich an das "Shin-Ra"-Logo erinnert, aber es ist doch ganz anders. Es riecht aber nach einem neuen Nebenprodukt und das gefällt mir nicht.

Avatar3. Ark am Tuesday, 04. January 2011, 12:26:14 Uhr Re:
Naja, bis jetzt war ja immer FinalFantasy drin wo FinalFantasy draufstand.
Ich bin mal sehr gespannt, vieleicht handelt es sich ja um das Final Fantasy XIII Versus das sie jetzt einfach umbenennen wollen. Keine ahnung... abwarten und Tee trinken wink

Avatar4. Ann am Tuesday, 04. January 2011, 12:46:40 Uhr Re:
Naja, bis jetzt war ja immer FinalFantasy drin wo FinalFantasy draufstand.

Ja... Leider. Das wurde durch die ganze Serienausschlachtung der man sich gewidmet hat nämlich immer unterirdischer und das hat sich immer weitergezogen! DAS FInal Fantasy was ich von früher kannte gibt es einfach nicht mehr, sondern in meinen Augen überwiegend aufgebauschte Werbekampagnen. Welche Uhren und Computer waren nochmal im letzten Final Fantasy verbaut? OH und nicht zu vergessen der Pakt des Teufels - permanente Werbe für Gackt, der sich mit Square immer die Klinke in die Hand gibt.

Okay, ich will keinen Glaubenkrieg hervorrufen XD

Avatar5. Ark am Tuesday, 04. January 2011, 13:46:58 Uhr Re:
"Okay, ich will keinen Glaubenkrieg hervorrufen XD"

Gut, ich wollte gerade meine Final Fantasy Bibel hervorholen sowie meinen Vorratsschrank mit Potion's plündern, um dir den Satan auszutreiben...

Aaaaaber...
Ich weiß gar nicht was die Leute immer rumheulen "Das ist aber nicht so gut wie Final Fantasy (belibige Römische Zahl einfügen, bitte nicht VII -.-)" Jedes Final Fantasy was ich bis jetzt gespielt habe ging mir wirklich sehr nahe, ich habe mit den Charakteren gelitten und gelacht.

Und von "Serienausschlachtung" kann man bei Final Fantasy wirklich nicht sprechen. Jedes Final Fantasy erzählt eine komplett neue Geschichte, was man von Zelda und co. nicht behaupten kann. Es ist und bleibt eine wirklich sehr gute Spiele serie, wenn nicht sogar die beste.

Mfg Ark

Avatar6. Ann am Tuesday, 04. January 2011, 14:15:19 Uhr Re:
Also ich will das mal so erklären: Final Fantasy war immer einzigartig, aber die schiere Masse lässt es einfach ausbluten. Allem voran eben die ganzen Nebenprodukte und das gnadenlose Ausschlachten von FF7 und die permanenten Final-Ultra-Über-Mixe, bei denen es für jedes neue Wort davor eine weitere Version gibt. Mittlerweile sehe ich bei Final Fantasy immer nur Klischees, nicht mehr das wirklich Fantasievolle.

Die Spiele sehen ja alle sehr gut aus, die Geschichten können sich - mal mehr mal weniger - sehen lassen und freilich hat es nicht immer den absolut identischen Ablauf wie ein Zelda (Wenn ich beim neuen Zelda auch wieder erst drei "whatever" sammeln muss um dann in's Schloss zu gehen wo "oh Wunder" Zelda hockt die mich dann in 6 - 8 Tempel jagt bekomme ich das Kotzen) aber ich bin es leid immer diese Klischee-Helden zu haben. Girly Girl, wannabe Checker, etc.

Es muss ja nicht immer nur Drachen und fliegende Segelschiffe haben, aber wieso muss ich denn nur noch die ganzen "ach so coolen" Sachen einbauen, noch dazu "ganz unoffensichtlich, unterschwellige" Werbung? Und genau da hat Square in meinen Augen eben irgendwann den Hang zum Wesentlichen verloren. Final Fantasy ist für mich nur noch eine Marke die für Werbezwecke und gute Grafikdemos dient, aber sonst fehlt mir entscheidende Materie im Kern. Da sehe ich den gleichen Effekt wie bei Star Wars I-III. Sieht geil aus, macht auch irgendwie Spaß, aber irgendwie... MEH. Sieht man auch darin dass so viele Nebenspiele entstehen - aber es schwemmt ja Geld rein und das braucht man.

Ansonsten kann ich nur dazu sagen: Kristalle bei Final Fantasy haben sich auch langsam ausgelutscht. ugly

Avatar7. Ark am Tuesday, 04. January 2011, 14:40:37 Uhr Re:
Also meines wissens nach gibt es nur "Dirge of Cerberus" und "Crisis Core", die auf der Final Fantasy 7 Story basieren. Wobei "Crisis Core" die vorgeschichte zu Final Fantasy 7 behandelt, und das wirklich nicht schlecht.
Ich Persöhnlich denke nicht das man hier von einer "schieren masse an nebenprodukten" sprechen kann.

Und zum Thema Helden kann ich wirklich sagen das es SquareEnix einfach immer wieder schafft mir eine Virtuelle Person so zu präsentieren, das ich sie nicht als Videospielfigur sehe, sondern als eine richtige Person. Das es immer einen checker/schüchternen/aufgedrehten/whatever gibt ist doch klar, ist im Real Life ist das ja nicht anders.

Und zum Thema Werbung, ich habe bis jetzt noch niemanden gesehen der mit Final Fantasy für irgendetwas geworben hat. Vieleicht hab ich da aber auch einfach was verpasst.

Btw: ich bin kein Fanboy, ich mag einfach nur gute Videospiele
thumbs up

Avatar8. Ann am Tuesday, 04. January 2011, 14:58:03 Uhr Re:
Da hast du sehr wohl was verpasst, denn vorallem Gackt wird immer durch Square gepusht, bzw. umgekehrt. Und auch diverse Elektronikhersteller kommen immer wieder auf ihre Kosten, indem Figuren zum Beispiel deren Uhren tragen.

FF7 hat neben Crisis Core und Dirge of Cerberus auch Final Fantasy VII: Advent Children und zum Beispiel auch Before Crisis "hervorgebracht".

Und was ist mit den ganzen Ablegern der Serie, wie Crystal Chronicles? Gut, es soll eine eigene Serie sein, aber wie viele der neuen Square Titel (YEAH Ich trenne die von ENIX!) entpuppt sich das auch mehr als Masse statt Klasse. Die Mana Serie dümpelt auch nur so vor sich hin und wahre Klassiker wie Parasite Eve werden verschandelt, weil man die an andere Spiele oder Filme anpassen will.

Neuerung ist schön und toll, aber man kann's auch unüberlegt machen. Ich für meinen Teil spiele da lieber ein Spiel wie ARF oder RoF, was Mängel hat, aber durch mehr Charme begeistern kann als der erneute emotional geprägte Held mit seinem girly Girl. DAS sind nämlich die immer gleichen Elemente in einem Final Fantasy die man alleine vom Aussehen der Figuren schon festmachen kann und wer bei Zelda über das gleiche Schema meckert müsste das hier auch machen.

Avatar9. tom4chaos am Saturday, 15. January 2011, 16:41:31 Uhr Re:
Jaja, es gab mal ne Zeit. in der Squaresoft zur Hochform auflief, nämlich zu Super Nintendo und Plastation 1-Zeiten. Ich sag nur "Crono Trigger" und "Crono Cross". Das waren noch Titel. Völlig unterschiedlich, aber Storymäßig doch so zusammenhängend.
Aber zum Thema: Nach FF12 habe ich mich ausgeklinkt. Final Fantasy ist mir zu actionreich und geradlinig geworden. Außerdem fehlt mir bei vielen Episoden ganz einfach die gute alte ATB-Leiste. Seit 2005 spiele ich nun Dragon Quest, da fühle ich mich wie zu Hause. Squareenix könnte mich momentan nur mit einem (wirklich guten!) Remake von FF6 oder 7 ködern. Von Type 0 kann man leider noch gar nichts sagen....Naja

Kommentar verfassen

Kommentare deaktiviert.

Aktueller Spieletest

Schlag den Raab

Packshot
5.8Leser
6.5Redaktion

Namco Bandai Partners
Release: 10. Sep. 2010
Genre: Party-/Minispiele

Nintendo Classic Mini Famicom

Wii Insider @ Twitter