Artikel und Features

Bye, Fox McCloud und Captain Falcon: Hat Nintendo das Sci-Fi Genre mit der Wii komplett verlassen?

Wednesday, 08. Jul 2020, 08:18 Uhr | Autor: Redaktion
Samus ist wohl die bekannteste Sci-Fi Heldin aus dem Hause Nintendo. (Quelle: Unsplash)

Nintendo verfügt über eine große Vielzahl von verschiedenen Marken, welche die Japaner stets in der Hinterhand haben: Ob Mario, Zelda, Donkey Kong oder Kirby - beinahe jedes Genre ist auf Nintendo-Konsolen mit einem oder mehreren Titeln vertreten.

Und genau das macht auch den Erfolg der Konsolen und Handhelds aus: Immerhin konnte die Wii sich insgesamt ganze 101,63 Millionen mal verkaufen und auch die Nintendo Switch schießt mit bereits 55,77 Millionen verkauften Einheiten in den Charts nach oben. Software verkauft Hardware! Ein Genre ist auf Nintendo-Konsolen aber seit Wii-Zeiten sehr unterrepräsentiert: Das Sci-Fi-Genre steht für Unterhaltung pur und Action im Weltraum. Hat Nintendo Science Fiction mit der Wii endgültig hinter sich gelassen? Ein Blick auf die Fakten.

PS5 Präsentation voller Science-Fiction-Titel

Die Präsentation der PlayStation 5 hat wieder einmal gezeigt, wie wichtig das Sci-Fi-Genre für Videospielkonsolen ist. Sony zeigte gleich mehrere Titel, die Science-Fiction-Elemente enthielten, unter anderem Horizon 2: Forbidden West, Ratchet & Clank: Rift Apart und Returnal. Während die Spieler bei Ratchet & Clank auf futuristischen Planeten zwischen verschiedenen Dimensionen reisen und dabei alternative Versionen ihrer selbst treffen, konzentriert sich Horizon 2 auf die Verbindung von Fantasy und Science Fiction: Die Spieler streifen durch eine Welt, in der Dinosaurier intelligente Roboter sind und müssen das Rätsel lösen, weshalb die Menschen beinahe vom Antlitz der Erde verschwanden. Returnal wiederum versetzt eine Astronautin auf einen düsteren Planeten, dessen Aussehen sich ständig verändert und der sie gefangen hält. Erfolg werden die Titel sicher haben, da die PS5 bestimmt ein Hit sein wird. Immerhin konnte sich ihre Vorgängerin bis Mitte 2020 bereits 108 Millionen mal verkaufen!

Es ist zudem nicht überraschend, dass Sony so stark auf Science Fiction setzt. Denn das Sci-Fi-Genre hat eine lange Tradition im Bereich der Videospiele. Jeder kennt vermutlich die Geschichte des Games E.T. und wie es im Jahr 1982 beinahe für den Untergang der Videospiele im Westen sorgte. Sid Meiers Civilization erschien 1991 für den PC und entführte die Spieler gegen Ende der Partie in hochzivilisierte Territorien, in denen Raumschiffe und mehr an der Tagesordnung waren. Auf dem Megadrive waren es Titel wie Dune II (1992), welche die Science-Fiction-Fahne hochhielten.

Auch Nintendo selbst war lange im Genre aktiv: Starwing für das SNES machte Weltraumheld Fox McCloud weltbekannt und beeindruckte die Spieler mit für damalige Verhältnisse großartiger Grafik. Und da gab es ja noch eine weitere Sci-Fi-Reihe von Nintendo: F-Zero hatte sein Debüt ebenfalls aus dem Super NES und bekam später auch Ableger für das N64, den Gameboy Advance und den Gamecube spendiert.

Um die Jahrtausendwende konnte Halo: Combat Evolved Micosoft dabei helfen, mit der ersten Xbox gut zu starten. Und auch in jüngerer Vergangenheit waren Science-Fiction-Spiele wie die Mass-Effect-Reihe oder die Bioshock-Serie ungemein erfolgreich.

Inzwischen sind Sci-Fi-Spiele auf so gut wie allen Plattformen vertreten: ob PS4, Xbox One oder auch im mobilen Sektor. Online-Anbieter haben das Genre ebenfalls für sich entdeckt: Bei Slot-Anbietern wie 888 Casino gibt es zum Beispiel eine eigene Kategorie mit Namen „To The Stars“, die eine große Auswahl an Slots zum Thema Science Fiction bietet. So kommen Science-Fiction-Fans mit Slots wie Space Wars oder Starmania voll und ganz auf ihre Kosten. Und natürlich warten auch die Nintendo-Fans aktuell auf den nächsten großen Sci-Fi-Titel aus Franchises wie Star Fox, Metroid oder F-Zero. Aber wo bleiben diese Spiele eigentlich?

Hat Nintendo Sci-Fi mit der Wii den Rücken zugekehrt?

Das ist eine gute Frage, die sich nicht so leicht beantworten lässt. Fest steht: Seit den Zeiten der Wii ist Science-Fiction-technisch deutlich weniger los auf Nintendo Konsolen. Einzig Metroid hielt mit Metroid Prime 3 und der Metroid Prime Trilogy auf der Wii noch die Fahne des Genres hoch. Der zunächst letzte Star Fox Titel erschien dagegen auf dem Nintendo DS in Form von Star Fox Command. Erst auf der Wii U kam mit Star Fox Zero ein neuer Teil der Reihe auf den Markt, der aber nicht besonders gut ankam. Bei Nintendos futuristischer Racing-Serie F-Zero sieht es noch düsterer aus: Der letzte Teil der Reihe, F-Zero GX, erschien im Jahr 2003 für den Gamecube - und konnte sich im Heimatland Japan in der ersten Woche nur rund 39.000 mal verkaufen. Weltweit wurden nur etwas mehr als eine Million Einheiten abgesetzt. Für Nintendo zu wenig: Seitdem ist die Serie im Winterschlaf. Die Wii war die erste Konsole, die an deutlichen Mängeln beim Genre litt. Auch auf der Switch sind Sci-Fi Spiele von Nintendo nicht sonderlich gut vertreten.

Dabei ist die Faszination von Science Fiction für Gamer klar: Unerforschte Welten und Technologien, der große weite Weltraum, Aliens und Raumschiffe ziehen die Menschen schon seit hundert Jahren in ihren Bann. Das Weltall steht für unentdeckte Gebiete, eine ganz neue Art von Abenteuern und für viel Kreativität bei den Spiele-Herstellern. Wieso bedient Nintendo diesen Hunger nicht?

Sci-Fi braucht Zeit

Ein Grund ist sicher, dass Science Fiction Spiele einen großen Aufwand in der Entwicklung bedeuten und Nintendo Qualität über Quantität stellt. Das soll heißen: Solange man keine guten Ideen für ein neues Star Fox, Pikmin oder F-Zero hat, werden diese auch nicht entwickelt. So sagte Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto bereits im Jahr 2013, dass man aktuell keine zündende Idee für einen neuen Ableger der F-Zero-Serie habe.

Außerdem dauert es lange, gute Sci-Fi-Spiele zu entwickeln. Das war beispielsweise auch bei der Metroid Prime Trilogy und Metroid Prime 3 so, welches zum Launch der Wii erscheinen sollte und ebenfalls nach hinten verschieben werden musste - wegen hohem Entwicklungsaufwand! Auch Wii-Spiele wie The Conduit benötigten einige Jahre, bis sie auf dem Markt waren. Tatsache ist: Die Qualität muss stimmen und das eingesetzte Geld sich lohnen. Das hat Nintendo in den Nullerjahren mit N64 und Gamecube schmerzlich lernen müssen.

Nintendo hatte einst eine ordentliche Auswahl an Spiele-Serien aus dem Bereich Sci-Fi am Start. Spätestens mit der Wii hat sich dies jedoch geändert: Während Metroid und Pikmin auf Nintendos Wii-Konsole zumindest halbwegs gut vertreten waren, gab es von F-Zero und Star Fox keine Spur. Das ist heute noch so, auf Games wie Pikmin 4 und Metroid Prime 4 warten die Spieler nämlich auch schon lange. Allerdings sollte man die Hoffnung nicht aufgeben: Sci-Fi braucht Zeit und Nintendo hat schon oft Titel aus dem Nichts angekündigt. Also Daumen drücken, dass auf der Switch noch einige Spiele des Genres erscheinen werden!

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden, schreibe jetzt den Ersten!

Kommentar verfassen

Kommentare deaktiviert.

Aktueller Spieletest

Eldar Saga

Packshot
0.8Leser
4.0Redaktion

Rising Star Games
Release: 28. Oct. 2010
Genre: Rollenspiel

Wii Insider @ Twitter